Haben Sie schon einmal von Ladakh gehört? Ich habe ein Foto gesehen und war tief berührt und wusste da will ich hin! Und ich wollte eintauchen in die Kultur, die Landschaft, die Schönheit – ich wollte mich „aussetzen“. Also viel die Wahl auf eine 20-tägige Trekking-Tour durch das ehemalige Königreich Zanskar, einem Teil von Ladakh, der noch sehr ursprünglich geblieben ist und wo man auf alten Handelswegen durch enge Schluchten, weite Täler, über hohe Pässe wandert – abgeschnitten von Strom, Strassen und sonstigem Komfort. Unser Komfort war die Stille, die Weite, die Freundlichkeit der Menschen, die gelebte Spiritualität, der Sternenhimmel, die hohen, schneebedeckten Berge und natürlich unsere ladakhischen Begleiter, die uns mit gutem Essen, viel Humor und Herzlichkeit verwöhnt haben.

Die kleinen Energiefahnen, die ansonsten in unserem Garten wehen, haben mich begleitet und bei den Kindern für viel Spaß gesorgt!  Zum Dank für die wunderbare Erfahrung, blieben die Fahnen auf dem letzten und höchsten Pass, dem 5.200m hohen Shingo-La im südlichen Himalaya Hauptkamm, wo sie mit vielen anderen Fahnen ihre Aufgabe erfüllen: sie tragen Wünsche, Farben, Fröhlichkeit, Schönheit in die Welt.

Ein paar von diesen bunten Begleitern gibt es noch im Atelier für Lebensfreude zu erwerben!

 

pic-aufreisen02